News

Das war das diesjährige Thema des Ferienprogrammes der Feuerwehr Münsterhausen. Die Jugendfeuerwehr und der Rettungsdienst Paramedic aus Kirchheim haben sich einiges einfallen lassen, damit die Kinder die Scheu und hoffentlich auch die Angst vor Blaulicht und Martinshorn verlieren.

Die über 20 Kinder wurden in Gruppen eingeteilt und durchliefen so mehrere Stationen. Bei der ersten Station konnten die Kinder das Blutdruckmessen üben und das Anlegen von verschiedenen Verbänden gegenseitig  ausprobieren.  Die nächste Station war das Üben an einer „verletzten Person“. Dabei durfte auch der eigens hierfür bereitgestellte Rettungswagen haargenau unter die Lupe genommen werden.  Bei der 3. und letzten Station wurde den Kindern die Feuerwehrautos gezeigt und erklärt, ebenso auch die unterschiedlichen persönlichen Schutzausrüstungen der Feuerwehrmänner.

Durch die anschließende Brotzeit (vom örtlichen Bäcker und Metzger) wurde das Ferienprogramm abgerundet. Wir, die Feuerwehr Münsterhausen, möchten uns noch recht herzlich bei  dem Rettungsdienst Paramedic  - Hr. Eller senior und junior -  noch ganz herzlich für deren Unterstützung bedanken.